Archiv der Kategorie: Peter Christian Nowak

Mit zweierlei Maß – Flüchtlingspolitik und der Umgang mit Hartz IV-Empfängern

Autor: Peter Christian Nowak

„Wir sind ein reiches Land“ und weiter, „wir haben aus diesem Grund die moralische Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen“.

Punkt.

Meine Beobachtungen in Hellersdorf: Jeder erinnert sich an die Proteste in Hellersdorf. Berlin-Hellersdorf ist ein sogenannter sozialer Brennpunkt. Ich war mit einer Journalistin in Hellersdorf. Sie wollte einen Artikel über die Ursachen und die Flüchtlinge und ihre Beweggründe schreiben. Wir waren auch mit der Kamera vor Ort und haben etliche Interviews geführt – mit Flüchtlingen, soweit das sprachlich möglich war, als auch mit denen, die mit Plakaten und Spruchbändern vor dem ehemaligen Gymnasium, das umgebaut worden ist, um die Flüchtlinge menschenwürdig unterzubringen.

Viele von den „Protestanten“ sind auf Hartz-IV Leistungen angewiesen. Viele davon haben ein regelrechtes Martyrium durchmachen müssen, haben ihre Lebensversicherungen „verfrühstücken“ müssen, bevor sie überhaupt einen einzigen Euro von den Behörden gesehen haben. weiterlesen


Peter C. Nowak – Vorhergesagt 2004 – 2012 eingetroffen? !

Der folgende Brief an den damals Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement ist im Sommer 2004 geschrieben worden.Er wurde zuerst bei das-gibts-doch-nicht.info veröffentlicht und dann vielfach auf andere Internetseiten verlinkt. In diesem Brief hat Peter Nowak von !Tacheles im Namen des Volkes?! , die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, den Sozialabbau, die Verschärfung bzw. den Abbau des Datenschutzes –  Schäuble Katalog , RFID ( Minichip, der in den Pässe die Biometrischen Daten speichert ) beschrieben.Vieles wurde damals von den Lesern des Briefes nicht für möglich gehalten, so Peter Nowak . Auch, das Schröder die nächste Bundestagswahl verlieren wird, und das die Wirtschaftselite ihn mit einem lukrativen Job belohnen wird, wegen der Steuergesetze und den “Arbeitsmarktreformen”; und das er die Hartz-Gesetze im Sinne der Reichen durchgesetzt hat.


Ex-Wirtschaftsminister Clement, der auch im Medienjargon gerne als “Superminister” tituliert wurde, war der gefügige Vasall und Vollstrecker der Hartz-Gesetze, die in den sich anschließenden Demonstrationen von Magdeburg, Leipzig, Dortmund, Ludwigshafen ( Initiatorin Petra Karl ) und in vielen anderen Städten als “Armut per Gesetz” angeprangert wurden. Es sollte ein “Heißer Herbst” des protestierenden Volkes werden und ein lautstarkes Plädoyer für Recht und Gerechtigkeit. Vielen Menschen ging es um die Freiheit der persönlichen Selbstbestimmung, um den Kampf gegen die Enteignung ihrer Bescheidenen Vermögen durch die Hartz-Gesetze und den drohenden Absturz in die Armut.

Leider ließ der Proteststurm nach. Die Menschen haben sich widerstandslos der verordneten Armut ergeben.

“So ist`s recht, die Menschen haben nun begriffen, das Widerstand gegen die politische Klasse zwecklos ist!”, triumphierte damals Clement unverholen.

Der Leser möge nun vergleichen und selbst entscheiden, was eingetreten ist und was nicht ! weiterlesen


Internationale Finanzkrise

 

Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung IMK gehört zu den wenigen Wirtschaftsinstituten, die die wirtschaftliche Entwicklung realistisch prognostizieren. Alle ihre Vorhersagen und Expertisen der Vergangenheit traten nachprüfbar ein. Deswegen, für alle, die es interessiert, nachfolgend das neueste Gutachten von Prof.Dr. Gustav A. Horn für die wirtschaftliche Entwicklung des Jahres 2008.

20.12.2007
IMK-Konjunkturprognose für 2007 und 2008
Deutschland droht Abschwung – Geldpolitik gefordert weiterlesen


Lebensmittelpreise steigen weiter

geschrieben von Peter Christian Nowak in unserer gelöschten Internetseite 2007 und aktueller als damals

reise in Deutschland unter Druck wegen der Sub-Prime-Krise – Finanzkrise in den USA

Die Weltwirtschaft steuert nach Einschätzung von Experten der Deutschen Bank auf eine neue Krise zu: Angesichts der Turbulenzen an den Finanz- und Immobilienmärkten befürchten die Fachleute sogar eine weltweite Rezession schon im kommenden Jahr. Ab 2008 wird die Arbeitslosigkeit erneut drastisch ansteigen, und damit die Zunahme von Hartz IV-Empfängern. Angesichts der Wahnsinnspreise auf dem Energiemarkt sitzen jetzt schon viele Transferempfänger in kalten Wohnungen und vielfach ist ihr Strom von der TWL abgeschaltet worden. Die Leute können von ihren mageren Zuwendungen die Energiekosten einfach nicht mehr bestreiten. Stetig steigende Lebensmittelpreise verschärfen die Lage von armutsgeplagten Menschen noch. Nach Lage der Dinge werden sie noch weiter steigen. Schon peilt beispielsweise die Milchindustrie einen Preis für den Liter Trinkmilch von € 1,- an. Eine Steigerung in dieser Größenordnung erreicht man sehr leicht durch eine künstliche Verknappung der Rohmilch durch die Umwandlung in Milchpulver, die man dann kostengünstig in die Aufsteigerländer wie China oder Indien verkauft. weiterlesen


„Never Be a Looser, forever a Winner!“

geschrieben von Peter Christian Nowak in unserer gelöschten Internetseite 2007 und aktueller als damals

Für viele ein böses Erwachen aus dem amerikanischen Traum

Jeder kannte die Risiken – aber die Renditen waren zu verführerisch. Banken, Fondsmanager und Ratingagenturen haben an dem Geschäft mit windigen Krediten bestens verdient. Kein Wunder, dass niemand aussteigen wollte, auch wenn irgendwann alles zusammenbrechen musste.
Es lief zu gut, um wahr zu sein. Jahrelang. Bis sich in diesen Wochen herausstellte, dass es tatsächlich nicht wahr war. Seit der Hypothekenmarkt in den USA zusammengebrochen ist, spielen weltweit die Börsen verrückt, brechen Fonds zusammen, gehen Banken pleite.
Als Beispiel: die größte amerikanische Hypothekenbank Countrywide, die von der US Fed-Bank mit zig Milliarden Dollar gestützt werden mußte, weil sie kurz vor der Insolvenz stand. Als „American Dream Builder“ war die Bank bejubelt worden – und drückt damit ungewollt aus, welche Ursachen zu einer der größten Krisen an den Finanzmärkten in den letzten Jahren geführt haben. Der Traum vom eigenen Haus, vom steigenden Wert, von hohen Renditen – der Traum, trotz eines enormen Risikos Glück zu haben. Der Traum vom Leben des schon sprichwörtlich gewordenen amerikanischen Traums: „Be never a looser but always a winner!“ weiterlesen


%d Bloggern gefällt das: